svensworaaquarelle-logbook_home

Sie befinden sich in meinem Logbook (meinem Blog). Hier gibt es Informationen zu aktuellen Bildern, Ausstellungen und was ich so mache.

Dienstag, 16. September 2014

Frankfurter Tor / Berlin Friedrichshain

Wieder ein neues Bild aus meiner Panoramaserie "Berlin Logbook". Hier werden viele sehr belebte Ecken von Berlin zum Thema. Durch das gewählte Format, welches etwas mehr darstellt, als das Auge mit einem Blick wahrnehmen kann, hat der Betrachter das Gefühl mit in der Szenerie zu sein und nicht von außen auf ein Bild zu schauen. Mit diesem Film will ich Euch zeigen was es für mich heißt so zu malen. 1. Begeisterung für die Situation / 2. Aufnehmen der Vielzahl der Eindrücke / 3. Filtern und Darstellen des Wesens des Moments.



svensworaaquarelle

Dienstag, 9. September 2014

Eröffnung: Sven Swora: Stonewashed / Wilde Landschaften, in der Watercolorclub - Lounge von Andreas Mattern

In der Watercolorclub - Lounge von Andreas Mattern, Berlin Prenzlauer Berg, Senefelderstr.16, eröffnette am 05.September 2014 meine neue Ausstellung großformatiger Landschaftsbilder. Dank an alle die da waren, den Galeristen Andreas Mattern, an Richard den Gitarristen und die Käufer meiner Bilder. Neben der Ausstellung gibt es auch Einblick in das Atelier des Künstlers Andreas Mattern. Einen besonderen Dank an "Mary-Film" für dieses schöne direkte und menschliche Video.

Montag, 1. September 2014

Bahnhöfe: Berlin - Hauptbahnhof und Hamburger Bahnhof

Schon längst eine Serie: Der Berliner Hauptbahnhof
Sven Swora Aquarelle ++ Logbook ++ 21 x 60cm
Sven Swora Aquarelle ++ Logbook ++ Hamburger Bahnhof ++ 21 x 60cm

Planet der Affen / Berlin Alexanderplatz

So langsam wird es eine Serie: "Stadtaffe".
Sven Swora Aquarelle ++ Logbook ++ "Planet der Affen" ++ 21 x 60cm

Wenn ich in Berlin unterwegs bin, gibt es oft visuelle Eindrücke wo ich denke: schräg, hässlich, skurril, geschmacklos, hektisch,....aber es hat etwas!!!! Dieses mit malerischen Mitteln festzuhalten ist dann immer eine Herausforderung, mit der Gefahr auch einmal am Kitsch vorbeizuschrammen. Schön wäre, wenn dann der Betrachter auch sagt: Das hat was!  Letzte Woche wurde der Affe in zwei riesigen Teilen wieder abtransportiert.


hier die früheren Beiträge:
"Fipps der Affe",  Ein Motiv, zwei Berlinbilder, zwei Ausstellungen